Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

Arbeitsgemeinschaften

AG 60+ im Kreis Düren

Im Heinrich-Böll-Haus in Kreuzau-Langenbroich
Bei der Besichtigung eines Pflegeheims
Veranstaltungen der AG

Kontakt

Heinrich Pesch (Vorsitzender)
Telefon: 02421- 1368

Dieter Olschewski
Mail: dieter.p.olschewski@t-online.de


Am 15.10.2013 wird die AG 60+ um 14.00 Uhr das Töperferei-Museum in Langerwehe besuchen. Um Anmeldung wird gebeten.


Am 27.11.2013 wird die AG 60+ den WDR in Aachen besuchen. Es wird eine geleitete Führung geben. Die Anreise findet per Bahn statt.

Interessierte melden sich an oben angebene Adressen.


 

Am ersten Montag eines jeden Monats - soweit nicht Abweichendes vorgesehen ist – turnusmäßige offene Treffen der SPD AG 60 plus im Fritz-Erler-Haus statt. Beginn  ist jeweils um 14.00 Uhr.

Folgende Treffs sind für das 2. Halbjahr 2013 in DN, Fritz-Erler-Haus, geplant:

Montage:       01. Juli                  04.November                     02. Dezember  

Der Treff am Montag, 07. Oktober findet im Rathaus in Heimbach statt (siehe oben).

Für die Treffen am 05. August und  am 02.September sind  wegen Belegung der Räumlichkeiten im Fritz-Erler-Haus andere Tagungsorte vorgesehen.


DIE AG 60+

Ziel der AG 60 plus ist die Bildung einer Bindungs- und Brückenfunktion zwischen älteren Parteimitgliedern und der Gesamtpartei. Im Mittelpunkt steht die Aufnahme, Behandlung und ggf. Weiterleitung von allgemeinen und (senioren-)politischen Problemen und Fragestellungen. Hierzu  werden Veranstaltungen durchgeführt.

Neben der direkten (senioren-)politischen Zielrichtung ist die Bildung und Bewahrung einer Zusammengehörigkeit in der AG 60 plus ein weiteres Hauptziel.

Veranstaltungen und Exkursionen

Schwerpunkte waren:

  • Eine umfassende Veranstaltungsreihe zum Themenkreis Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Organspende
  • Die Thematik „Leben im Alter“ mit dem Besuch von Betreuungs- und  Pflegeeinrichtungen in  Düren
  • die Unterstützung unserer SPD-Kandidaten im Wahlkampf
  • die Diskussion tagespolitischer Fragen (aus der regionalen und übergeordneten Politik)  

Weiterhin wurden Besichtigungsfahrten zu interessant erscheinenden wirtschaftlichen Betriebsstätten und Einrichtungen in der Region organisiert.

Es wurden unter anderem durchgeführt:

  • Besuch des Forschungszentrums Jülich und der Zuckerfabrik Jülich
  • Besuch der Rurtalsperre Schwammenauel mit fachlicher Führung durch die Staumauer
  • Besuch des RWE-Kraftwerkes Weisweiler
  • Besuch des Textilmuseums in EU-Kuchenheim
  • Belgienfahrten u.a. mit Besuch einer Zechenanlage (Bergbau-Museum Blegny)

Im Zusammenhang mit der politischen und gesellschaftlichen Information wurden Exkursionen mit Empfang durch die Führung/Vertretung einzelner Einrichtungen durchgeführt:

Es seien erwähnt:

  • Besuch/Empfang in der Gemeinde Niederzier mit Begleitung durch den Bürgermeister (weitere Veranstaltungen in anderen Kommunen sind bereits terminiert)
  • Besuch des Justizzentrums Aachen
  • Besuch der Justizvollzugsanstalt Heinsberg